Unsere Kultur

Gründe für eine Reise gibt es bekanntlich viele – doch die Thüringer Kultur bietet mitunter die Schönsten. Hier reihen sich die Welterbestätten dicht aneinander. Es gilt die Weimarer Klassik und das Bauhaus zu erleben und zu spüren, wie lebendig Geschichte und Tradition sein können. Besondere Atmosphäre versprühen authentische Orte von Luther, Bach, Goethe und Schiller sowie die Wartburg bei Eisenach. Ganz nebenbei wird man so – falls man es nicht längst schon ist – zum Kultur-Kenner und plant schon die nächste Reise nach Thüringen – dann vielleicht zu einem der vielen hochkarätigen Konzerte, magischen Opern oder einmaligen Festivals. 

Welche Kulturschätze wollt ihr entdecken?

Bienenwiese auf Schloss Tonndorf
Eine Radtour im Tal der Ilm

Von Bienen und Blumen

Im mittleren Ilmtal ranken Rosen und wurzeln alte Obstbäume. Gemächlich fließt die Ilm vorbei an sanften Hügeln, bienensummenden Wiesen und romantischen Dörfern. Ideale Bedingungen für eine entspannte Radtour entlang des Flusses.
Auf der Bühne des Ekhof-Theaters Gotha, Inszenierung „Marc´Antonio e Cleopatra“ von Johann Adolph Hasse
Das Ekhof-Theater in Gotha

Zeitreise ins Barock

Der magische Moment dauert knapp sieben Sekunden. Eine Glocke bimmelt – und wie von Zauberhand verschieben sich mit leisem Geratter alle Kulissen: Die Felsen fahren heraus, der Wald wird hereingezogen. Schon vorbei – ohne Unterbrechung geht es weiter mit dem Operngenuss. Willkommen in der kleinen barocken Welt des Ekhof-Theaters in Gotha, das so etwas wie die Wiege der Theaterkultur der Neuzeit ist!
Cranach-Altar in der Kirche St. Peter und St. Paul in Weimar
Auf den Spuren der Cranachs in Thüringen 

Unterwegs mit Kunst & Passion

Er war mit Luther befreundet, druckte Flugblätter für die Reformation und hatte trotzdem auch katholische Auftraggeber: Lucas Cranach der Ältere war einer der spannendsten Künstler seiner Zeit ...
Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar, Rokokosaal
Weltkulturerbe in Weimar

Ein Klassiker in Szene gesetzt

In Weimar reihen sich die Welterbestätten dicht aneinander. Insgesamt verzeichnet die Kulturstadt 19 UNESCO Welterbestätten. Das Ensemble des „Klassischen Weimars“ umfasst 16 Objekte, während auf der Liste „Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau“ 3 Objekte aus Weimar stehen. In Weimar wohnt die Kultur, hier atmet jede Ecke Literaturgeschichte und Genie-Begegnung: Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Schiller, Martin Wieland und Gottfried Herder waren die bedeutendsten Vertreter der klassischen Epoche, die auch Frauen wie Herzogin Anna Amalia und Großherzogin Maria Pawlowna mitgeprägt haben. Wir haben ein paar Klassiker in Szene gesetzt – mit den Persönlichkeiten und Geschichten, welche sich um die einzelnen Stätten ranken.
Das Weingut Zahn, Blick von der Terasse in die Weinberge
Feine Weine, erstklassiges Restaurant, spannende Events

Das Weingut ZAHN

In der kleinen Gemeinde Kaatschen reiht sich ein Fachwerkhaus ans andere. Auf der einen Seite fließt die Saale gemächlich dahin, auf der anderen Seite liegen kleine Berge voller Weingärten. Schon die Ortseinfahrt ist ein Genuss: Über eine steinerne Brücke geht es über die Saale hinein in den Ortsteil von Großheringen. Hier, in dieser idyllischen Lage, liegt das Weingut Zahn – und hinter dem alten hölzernen Tor wird es noch ein kleines Stück romantischer: Hier befindet sich das Restaurant mit gemütlicher Terrasse. Wein rankt über den Köpfen der Besucher und bildet ein natürliches grünes Dach.
Frauen am Bauhaus

Die Avantgarde war auch weiblich

Das Bauhaus wurde von den unterschiedlichsten Protagonisten geprägt. Doch sind es zumeist männliche Vertreter wie Walter Gropius, Henry van de Velde oder Wassily Kandinsky, die unweigerlich mit der wichtigsten Kunstschule des frühen 20. Jahrhunderts in Verbindung gebracht werden. Doch was war eigentlich mit den Frauen? Obwohl deren beachtliche Anzahl etwa ein Drittel der Bauhäusler ausmachte, standen sie zu Unrecht im Schatten der Schule.
Ein Gespräch mit dem künstlerischen Leiter Rolf C. Hemke, Kunstfest Weimar

Weimar ist eine Kulturmetropole im Taschenformat

Das Kunstfest Weimar ist einer der kulturellen Höhepunkte des Weimarer Sommers. International gefeierte Künstler treffen auf die junge, kreative Szene der Stadt und verwandeln die Straßen Weimars in eine ebenso pulsierende wie inspirierende Bühne. Im Interview gibt der künstlerische Leiter des Festivals, Rolf C. Hemke, spannende Einblicke hinter die Kulissen und verrät nebenbei, mit welcher Berühmtheit vergangener Zeiten er gern einen Kaffee trinken würde.
Außenansicht Museum Neues Weimar
Ein Gespräch mit der Kuratorin Sabine Walter, Museum Neues Weimar

Das Bauhaus fiel nicht vom Himmel

Um 1900 engagieren sich in Weimar drei Protagonisten dafür, eine neue glanzvolle Epoche zu etablieren, die sie das Neue Weimar nennen. Die 2019 eröffnete Dauerausstellung im Museum Neues Weimar widmet sich den Akteuren und erzählt anhand herausragender internationaler Werke des Realismus, Impressionismus und des Jugendstils den Aufbruch in die Moderne und damit die Vorgeschichte des Bauhauses in Weimar. Wir sprechen mit Sabine Walter, sie hat als Kuratorin die Dauerausstellung „Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900“ im Museum Neues Weimar mitgestaltet.
Windischenstraße in Weimar
Von einem Klassiker zum Geheimtipp

Weltenbummel in Weimar

Natürlich ist Weimar die Stadt der Klassiker. Aber es ist noch viel mehr: Wer einmal ziellos durch die zauberhaften alten Gassen schlendert, der entdeckt eine Stadt voller Charme, voller verschwiegener Winkel, interessanter Menschen und netter kleiner Läden...
Bauhaus-Museum Weimar
Entdeckungsreise Bauhaus-Museum Weimar

Ein Kubus mit Himmelsleiter

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten… Und es ist durchaus umstritten, das Neue Bauhaus-Museum Weimar, welches 2019 in Weimar eröffnet wurde. Die Klassik Stiftung Weimar hatte das moderne Gebäude pünktlich zum 100. Bauhausjubiläum in Weimar gemeinsam mit der Architektin Heike Hanada feierlich eröffnet. Hier ist seitdem die noch von Walter Gropius persönlich angelegte, älteste Bauhaus-Sammlung der Welt zu Hause.
Eingangssituation Konzert von Vikingur Olafsson bei den Thüringer Bachwochen in Weimar
Im Interview mit den Thüringer Bachwochen

Auf ein Wort...

Über 50 Konzerte mit internationalen Künstlern stehen rund um Ostern jährlich auf dem Programm der Thüringer Bachwochen – viele an originalen Bachorten. Dabei wird aber nicht nur Bach gespielt, sondern auch neu interpretiert und gehört. Wir haben Festivalleiter Christoph Drescher zu einem Interview getroffen.
Historischer Festsaal auf der Wartburg
Richard Wagner in Thüringen

Wagners Wartburg Tipp

Er war da. Besuchte die Venushöhle und die Wartburg und ließ sich zu seiner „Tannhäuser“-Oper inspirieren, weilte in Meiningen bei der herzoglichen Familie und erhielt in Jena einen gefälschten Pass. Wie sein Leben, so sein Nachlass: eigenwillig, ungewöhnlich und dramatisch...
Stelzen bei Reuth Festival, agricultural machinery symphony, romantic duet between saxophones and tractor engines ©Gregor Lengler, Thüringer Tourismus GmbH
Stelzenfestspiele bei Reuth

Das Lied vom Traktor

Die Stelzenfestspiele ganz im Südosten Thüringens sind das vielleicht schrägste Musikfestival Deutschlands. Zum Auftakt wird jedes Jahr die Landmaschinensinfonie in einer neuen Version uraufgeführt. Über ein Wochenende, bei dem oft der Humor den Takt vorgibt.
Hauptgebäude der Bauhaus-Universität in Weimar (UNESCO-Welterbe)
Fragen und Antworten zum Bauhaus

Die Bauhaus-Idee

Es kam aus Weimar. Von dort eroberte es die Welt – und unsere Wohnzimmer…
Kann das Bauhaus ein Klassiker sein?
Auf Spurensuche unterwegs in Weimar und Thüringen

Architektur der Moderne – das Bauhaus.

Quadrat, Kreis, Dreieck – rot, blau und gelb. Form follows function. Zeitloses Design, Kunst, Kultur und moderne Architektur, die seiner Zeit voraus ist?
Bauhaus UNESCO-Welterbestätten in Weimar

Old but gold

Mehr als 100 Jahre ist es her, dass die wichtigste Kunstschule des frühen 20. Jahrhunderts in Weimar ihren Betrieb aufnahm. Gründervater Walter Gropius hätte damals sicher nicht geahnt, dass die revolutionären Bauhausideen die Welt erobern und bis heute Einfluss auf die Entwürfe vieler Architekten und Designer nehmen würden. In ganz Thüringen findet man authentische Bauhaus-Schauplätze. Weimar sollte dabei weit oben auf der „Must-See“ Liste stehen, denn hier warten drei Bauhaus-Stätten, die seit 1996 zum UNSECO-Welterbe gehören.
Blick auf Schloss Belvedere aus der Vogelperspektive
Weimars grüne Seite

Gartenkunst an der Ilm

„Wege sind stumme Führer“, zitiert Andreas Pahl den großen Gartenkünstler Fürst Pückler und zeigt auf ein romantisch bemoostes Mauerwerk mit geschwungener Brücke, aufwendig errichtet im perfekten Ruinen-Look. Auch die Fichten in seiner Nähe stünden keineswegs zufällig da. Weimars Gartenkunst lädt zum Staunen ein.
Ausstellung im Bachhaus in Eisenach
Nicht Bach, sondern Meer sollte er heißen!

Ein klangvolles Leben

Dass Musiker per se eher mobil sind, bewies der berühmteste Spross der Bach'schen Musikerdynastie, Johann Sebastian Bach (1685-1750), zeitlebens... In Eisenach kam er zur Welt, und Ohrdruf, Arnstadt, Mühlhausen und Weimar hatten das Glück, auf seinem (Lebens)Weg zu liegen - wenngleich seine damaligen Dienstherren dies nicht immer zu würdigen wussten.

Weimar – Ein Klassiker?

Ob Goethe, Schiller und die Weimarer Klassik, Moderne und Bauhaus, Schlösser und Gärten oder das Quartier der Moderne – Weimar ist eine Stadt für Kulturliebhaber. Aber es ist noch viel mehr: Ein Ort zauberhafter alter Gassen, verschwiegener Winkel und netter kleiner Läden.

 

Unsere Highlights 2021